Über 400 Produktreihen mit mehr als 80.000 digitalen und gedruckten Zusatzmaterialien sorgen für Lernerfolg

Qualitätsgesicherte Lehr- und Lerninhalte von Österreichs größtem Bildungsverlag

Bequeme und sichere Zahlung per Rechnung

Versandkostenfreie Lieferung ab € 50,-- innerhalb von Österreich

Miko 1. Lehrplan 2023. Lese- und Schreiblehrgang

Druckschrift

€ 12,10
ISBN: 978-3-7101-4988-7
Fach: Deutsch
Produktreihe: Miko
Kategorie: Lehrerhandbücher
Autor*innen: ,
nach ein paar Semestern Germanistik und Psychologie Ausbildung zur Volksschullehrerin an der Pädagogischen Akademie in Salzburg

Universitätslehrgang zur Lese-/Rechtschreibtherapeutin

Masterstudiengang Didaktik des frühen Fremdsprachenlernens

inzwischen 30 Jahre Berufserfahrung als Volksschullehrerin
,
Dipl.-Päd. Hoberg Gerda

"Wir wohnen nicht in einem Land, sondern in einer Sprache"
Emile Cioran

... und genau da fühle ich mich daheim: in der deutschen Sprache.

*1972 in Bad Ischl

1995: Abschluss der Ausbildung zur Volksschullehrerin (PÄDAK Wien)
1995: 2013 Volksschullehrerin in Wien (Spingerin im 18. und 19. Bezirk, Freizeit- und Klassenlehrerin an einer GTVS im 11. Bezirk, Klassenlehrerin an einer Schule mit hohem Anteil von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache)

2013 bis Juni 2020 Volksschullehrerin in Rannersdorf (Schwechat)

seit September 2020 Volksschullehrerin in Gaaden bei Mödling

seit Oktober 2020 Lehrbeauftragte an der PH Wien

Zusatzausbildungen: u. a.
Montessori-Ausbildung, Akademielehrgang Rhythmik, Akademielehrgang Museumspädagogik Hochschullehrgang für Deutsch als Zweitsprache/ Fremdsprache, Hochschullehrgang für Besuchsschullehrer/innen, ...

,
Schwantner Barbara
,
Dipl.-Päd. Wirth Elisabeth
Ich bin verheiratet und Mutter zweier schulpflichtiger Kinder.
Seit 1999 unterrichte ich, zuerst arbeitete ich als Integrationslehrerin an Hauptschulen und Volksschulen.
Seit 2011 bin ich an der VS Pinsdorf im Bezirk Gmunden tätig.
Ich bin Volks- und Sonderschulpädagogin und habe Zusatzausbildungen in Integration und Reformpädagogik absolviert.

Seit meinen ersten Jahren in der Schule ist mein Unterricht von der Freinet-Pädagogik geprägt.
Sehr wichtig sind für mich der "Freie Ausdruck" und die Demokratie in der Klasse.
"Kindern das Wort zu geben" ist einer der wichtigsten Gedanken Freinets, den ich in meiner Klasse umsetze. Gemeinsam gestalten wir jährlich Radiosendungen, produzieren eigene Bücher und führen Klassenkorrespondenzen mit Schweizer Schulklassen.
Dipl.-Päd. Reischl-Bosin Martina
Neu

Regelmäßig - kleinschrittig - aufbauend

Zu Beginn werden phonologische Bewusstheit, Rhythmik, Motorik, visuelle und auditive Diskriminierung gesichert. Die Vorkurs-Seiten gewährleisten einen guten Start in die Buchstabenerarbeitung.

Der Buchstabenlehrgang erfolgt in ritualisierter Form: Gleichbleibende Übungstypen ermöglichen selbstständiges Arbeiten der Kinder. Verschiedene Lesetechniken werden angebahnt, um den Kindern unterschiedliche Zugänge zum Lesen zu ermöglichen (Synthese, Analyse, Silben, ganze Wörter ...).

Hörübungen sind wie in der Fibel ein wesentlicher Bestandteil: Genaues Hören und deutliches Sprechen sind Grundvoraussetzung für richtiges Schreiben.

Passend zum neuen Lehrplan:
Noch engere Verzahnung: Die Fibel ist abgestimmt auf die Buchstabenprogression des Lese- und Schreiblehrgangs.

E-Books kennenlernen
Lehrer*innen können E-Books auf scook
60 Tage gratis kennenlernen (gilt für Lehrer*innen mit Berechtigungsnachweis).