Willkommen bei VERITAS! Bitte melden Sie sich an, um unseren persönlichen Service nutzen zu können!

VERITAS Verlag

Warenkorb: 0 Produkte 

Musik als heilende Kraft: Nai-Verein für syrische Kinder


nai-LogoDer VERITAS Bildungsverlag vergibt jährlich den Gesamtbetrag von
EUR 3.000,00 an soziale Projekte mit dem Fokus „Bildung“. Ein Teil dieses Betrages kommt durch den Verzicht auf Weihnachtsgeschenke für MitarbeiterInnen und Verlagspartner zusammen. Die ProjektträgerInnen werden zu unserer Weihnachtsfeier eingeladen und erhalten noch die Möglichkeit, auch persönlich über Ihre Projekte zu berichten. 2013 ging der Betrag an den neu gegründeten Verein „Nai“.


Mehr als neun Millionen SyrerInnen sind auf der Flucht. Laut UNICEF sind mehr als die Hälfte davon Kinder. Die meisten leben im benachbarten Libanon, schwer traumatisiert, in Lagern.

Die gebürtige Syrerin Dana Mufti Hamwi hat in Linz mit „Nai“ eine Initiative gegründet, dessen Vision es ist, syrischen Kindern zu helfen, ihre Kriegstraumata durch das Medium der Musik zu überwinden. „Nai“ ist die arabische Bezeichnung für Flöte. Musik setzt den psychischen Folgen von Armut und Gewalt etwas Positives entgegen und versucht zu verhindern, dass die Gewaltopfer von heute zu den Tätern von morgen werden.

Vereinsobfrau Mufti-Hamwi hat im Juli 2014 mehrere Flüchtlingslager besucht. Sie war gemeinsam unterwegs mit Sonbola, dem Kooperationspartner von Nai im Libanon, und mit dem von Nai finanzierten Musiklehrer, der seit April dieses Jahres über 700 Kinder wöchentlich in Schulen in Flüchtlingslagern unterrichtet. Dort hat sie erlebt, wie der Unterricht vor Ort gestaltet wird, unter welchen Bedingungen die Kinder unterrichtet werden und wie die von Sonbola ebenfalls betreuten Kunst-Lehrer mit dem Musiklehrer nach einem gemeinsam entwickelten Konzept zusammenarbeiten.

Dana Mufti Hamwi: „Wir haben versucht, den Kindern zu vermitteln

Du bist wertvoll, Du bist etwas Besonders, du hast eine Zukunft, du kannst sie
mitgestalten, wir glauben an dich und an deine besonderen Fähigkeiten
!“

Dazu benötigen sie eine Umgebung, in der sie ihre ganze Kreativität, ihr ganzes Potential, ihr ganzes Selbstbewusstsein entfalten können. Daher ist der Schwerpunkt des Unterrichts, die Kreativität der Kinder zu wecken und sie einzuladen, Visionen für ihre Zukunft zu entwickeln. Es gab einzelne, sehr berührende Szenen:

Ein achtjähriger Junge, der voller Stolz eine dunkle Anzug-Jacke trug, erzählte, dass es ein besonderer Augenblick sei, wenn er zur Schule gehen dürfe, und daher ziehe er sein bestes Kleidungsstück an.
Einmal fragte ein Kind: "Welche Strafe bekommen wir, wenn wir den Unterricht stören?" Antwort: „Dann müsst ihr für zehn Minuten aus der Klasse rausgehen." Daraufhin war es die ganze Zeit mucksmäuschenstill, denn kein Kind wollte riskieren, etwas zu versäumen.

Ohne Perspektiven können sie leicht missbraucht werden und dann mit Hass und Gewalt auf diese Welt reagieren. Unsere allerwichtigste Botschaft ist daher:

Wir lassen dich nicht im Stich! Wir glauben an deine bessere Zukunft!

Nai-Verein für syrische KinderSonbola (=Kooperationspartner vor Ort/Libanon)


Kontaktdaten Nai

Nai-Verein zur Unterstützung syrischer Kinder
Dametzstrasse 47 EOM; A-4020 Linz
mobile:+43/(0)676/7102840
e-Mail: 
www.nai-syria.org

ZVR-Nr.:608558656
Spendenkonto/Bankverbindung
IBAN:AT40 5400 0000 0040 2008
BIC:OBLAAT2L


<< zurück zur Übersicht